microtec nord

Norddeutscher Mikroelektronik Tag am Fraunhofer ISIT

Presseinformation / 21.9.2015

Auf dem sechsten norddeutschen Mikroelektroniktag microtec nord 2015 diskutierten etwa 50 Experten der norddeutschen Mikroelektronik Szene über aktuelle Anwendungen und Trends im Bereich energieeffizienter Elektronik.

Die Tagungsteilnehmer im Fraunhofer ISIT

Elektronische Komponenten und Systeme werden schon seit langer Zeit eingesetzt, um Energie effizient zu nutzen; immer mehr tritt dabei aber auch die Energieeffizienz der Elektronik selbst in den Vordergrund. Das Einsparpotential ist dabei erheblich, wie man z.B. an den drastisch gesunkenen Leistungsaufnahmen von Geräten der IT- und Unterhaltungselektronik im Standby-Betrieb erkennen kann. Getrieben wird diese Entwicklung unter anderem durch gesetzliche Vorgaben, wie z. B. die Ökodesign-Richtlinie des europäischen Parlaments und des Rates.

Referenten von namhaften Firmen wie z.B. Texas Instruments, Infineon Technologies oder NXP referierten am Fraunhofer ISIT in Itzehoe über den aktuellen Stand von elektronischen Komponenten und intelligenten elektronischen Systemen mit geringem Energieverbrauch. Darüber hinaus waren das Fraunhofer ISIT und die HAW Hamburg ebenso mit Vorträgen vertreten, wie auch die mittelständischen Firmen CRE Rösler Electronic GmbH und Reese +Thies Industrieelektronik GmbH aus der Region.

Die Tagung wird organisiert und veranstaltet von der Fachhochschule Westküste in Heide, der HAW Hamburg, dem Fraunhofer-Institut für Siliziumforschung ISIT, dem Innovationszentrum Itzehoe IZET, und der Geschäftsstelle der Metropolregion Hamburg. Unterstützung kommt weiterhin von der Firma NXP Semiconductors Germany GmbH aus Hamburg.

Die siebte microtec nord wird im Jahr 2016 an der Fachhochschule Westküste in Heide stattfinden.