Mikrosystemtechnik

mehr Info

IC Technologie

mehr Info

Biosensortechnik

mehr Info

Aufbautechnik

mehr Info

Qualität/Zuverlässigkeit

mehr Info

Integrierte Energiesysteme

mehr Info

Arbeitsgebiete

Das Fraunhofer ISIT hat seine Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten in sieben eng miteinander vernetzte Arbeitsgruppen gegliedert.
Ein zentrales Thema des ISIT ist die Mikrosystemtechnik. Seit mehr als 25 Jahren arbeiten ISIT-Wissenschaftler an der Entwicklung von mikromechanischen Sensoren und Aktuatoren.
Die Arbeitsgruppe Leistungselektronik und IC-Technologie entwickelt und fertigt sowohl aktive, integrierte Schaltkreise als auch passive Einzelbauelemente.
Die ISIT-Arbeitsgruppe Biotechnische Mikrosysteme verbindet die Welt der Mikroelektronik mit der Biochemie. Die Gruppe ist weltweit führend in der Technik der elektrischen Biochips. Die Biochips gestatten den Aufbau von leistungsfähigen und kostengünstigen Analysesystemen.
Die Kompetenzen des ISIT beim IC-Design liegen vor allem in der Entwicklung von Auslese- und Ansteuerschaltungen für mikromechanische Sensoren und Aktuatoren. Die Arbeiten beinhalten sowohl den Entwurf von analog- als auch von gemischt analog/digital arbeitendenden Schaltungen.
Die ISIT- Entwicklungsaktivitäten in der Aufbau- und Verbindungstechnik für Mikroelektronik und Mikrosysteme sind vielfältig und umfassen z. B. die Präzisionsmontage mikrostrukturierter Komponenten, die Entwicklung kundenspezifischer Gehäuse oder die Miniaturisierung von Chipaufbauten und Gehäusen. Zur Darstellung der Schwachstellen bei Baugruppen, Baugruppenteilen und Mikrosystemen setzt die Gruppe Qualität und Zuverlässigkeit elektronischer Baugruppen zahlreiche Analyseverfahren ein.
Schließlich werden am ISIT integrierte Energiesysteme entwickelt. Die Lithiumpolymerakkumulatortechnik des ISIT zeichnet sich durch eine weite Flexibilität aus und eignet sich zum Bau von Energiespeichern z. B. für portable Elektronik, in der Automobiltechnologie oder in der Medizintechnik.