Biosensortechnik

Enzym-basierende Sensoren

Für die kontinuierliche Messung von Glukose oder Laktat in unterschiedlichen Medien werden amperometrisch messende Sensoren entwickelt:

- Siliziumchip (6mm x 7mm) mit geätzten Kavitäten (0,65mm x 0,65mm) und einer Porenmembran
- Anpassung des linearen Messbereichs durch Variation der Anzahl (9, 25, 100) sowie des Durchmessers (5, 10 µm) der Poren in der Membran
- Mehrfache Kavitäten pro Chip zur Detektion mehrerer Parameter bzw. zur Kompensation von Hintergrundsignalen
- Erfolgreiche Überprüfung der Funktion in klinischer Studie zur kontinuierlichen Überwachung des Glukose-Pegels an Diabetes-Patienten
- Linearer Messbereich bei Glukose-Messungen in interstitieller Flüssigkeit von Diabetes-Patienten: 0,05mM bis 20mM (0,9mg/dl – 360mg/dl)
- Integration der Sensoren zusammen mit gedruckter Elektronik für den Einsatz in „Wearable Systems“ für die Schweiß-Analyse (ELaN)