Fraunhofer ISIT beteiligt sich am Science Match Future Energies am 3.12.19 in Kiel

Presseinfo / 3.12.2019

Der Klimawandel ist das bestimmende Thema unserer Zeit. Vor dem Hintergrund der Pariser Klimaziele, dem Ausstieg aus Atomenergie sowie Kohleverstromung, rückt die Energiewende ins Zentrum der politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Diskussion.

Mit dem Future Energies Science Match bot das Land Schleswig-Holstein bereits zum dritten Mal die Plattform für die Gestaltung der Energiewende an. An nur einem Tag gaben rund 100 herausragende Energie-, Klima- und NachhaltigkeitsforscherInnen, VertreterInnen aus Wirtschaft und Industrie sowie StartUps aus dem Vorreiterland der Energiewende sowie dem gesamten Bundesgebiet, im 3-Minutentakt Einblicke in neueste Innovationen und Entwicklungen.
Die Konferenz richtete der Verlag Der Tagesspiegel in Kooperation mit dem Land Schleswig-Holstein aus. Schirmherr der Veranstaltung ist Ministerpräsident Daniel Günther.

Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz, Wissenschaftsministerin Karin Prien und Energieminister Jan Philipp Albrecht gaben Antworten auf die Zukunftsfragen der Energiewende in Schleswig-Holstein. Beim Start-up Dialog präsentierten junge Unternehmen Ihre innovativen Geschäftsmodelle und Technologien, während die Teststrecke zur Probefahrt mit der autonom fahrenden Zukunft des ÖPNV einlud.

Das Fraunhofer ISIT unterstützte die Veranstaltung auch in diesem Jahr als Netzwerkpartner und beteiligte sich mit verschiedenen wissenschaftlichen Beiträgen zu den Themenfeldern „Leistungselektronische Systeme“, „Batterieentwicklung“ und „Energy Harvesting für autonome Systeme“ an dem Programm.
In der ersten Session „ Zukunft der Energiewende“ berichtete Felix Röben über das Smart Balancing von Stromnetzen, das Thema seines Kollegen Christoph Kaufmann: Ein Herz für die Netzfrequenz.
In der zweiten Session „Nachhaltige Energieerzeugung und-Speicherung“ beteiligten sich ebenfalls zwei ISIT-Wissenschaftler. Marc Alexander Nowak stellte einen Energy-Harvester auf Basis von Mikromagneten vor. Titel seines Vortrags: Good Vibrations – Ein MEMS-Energy-Harvester macht autark. Dr. Reinhard Mörtel präsentierte in dieser Session Lithium-Ionen-Hochleistungsspeicher mit kurzen Lade- und Entladezeiten.
In der dritten Session „(Smarte) Verbraucher“ berichtete Felix Manthey über Leistungselektronik für die Ansteuerung einer effizienten Batterieüberwachung.


Weitere Informationen zu der Veanstaltung finden Sie auf der Webseite des Future Energy Science Match.

Link zur Veranstaltung