Best Paper Award für die ISIT-Wissenschaftler Katja Reiter und Sebastian Puls

Presseinformation / 21.9.2018

ISIT-Wissenschaftlerin Katja Reiter bei der Preisverleihung in Leoben

Im Rahmen der 15. Internationalen Metallographie-Tagung an der Montanuniversität Leoben in Österreich, wurde am 20. September der Buehler-Preis 2018 vergeben. Der Preis zeichnet Top-Veröffentlichungen zum Thema Metallographie aus. Die ISIT Wissenschaftlerin Katja Reiter und ihr Kollege Sebastian Puls, gewannen den dritten Platz des Best Paper Awards mit ihrem Beitrag über die, Metallographische Untersuchung von Brandschäden in der Elektronik‘. Diese Auszeichnung würdigt die besten Aufsätze aus der Fachzeitschrift, Praktische Metallographie‘ des jeweils vergangenen Jahres. Die Bewertung der Beiträge erfolgt von einem Juroren-Gremium, das sich aus den Mitgliedern des wissenschaftlichen Beirates der Zeitschrift zusammensetzt. Der Preis, gestiftet von der Buehler ITW Test & Measurement GmbH, wird bereits seit 1987 alljährlich vergeben.