Portrait Dr. Axel Müller-Groeling

Dr. Axel Müller-Groeling ist Physiker, hat an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn Physik studiert. Promoviert hat er an der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg und dem dortigen Max-Planck-Institut für Kernphysik. Nach verschiedenen wissenschaftlichen Tätigkeiten als Postdoc in Berlin, Toronto und Paris hat er schließlich 1997 in Heidelberg auch habilitiert.

 

1998 verließ er seine Laufbahn im Wissenschaftsbetrieb und heuerte als Unternehmensberater bei McKinsey & Company in Berlin und Hamburg an. Dort hat er bis 2005 zahlreiche umfangreiche Projekte bei großen Industrieunternehmen geführt, wie etwa Versorgungsunternehmen oder Banken in ganz Europa. Die Beratungsprojekte zielten vor allem auf die Unternehmensstrategien, das Risiko-Management und die Integration nach Fusionen.

 

Ab 2005 hat Dr. Axel Müller-Groeling die Centrosolar, ein börsennotiertes Solarunternehmen aufgebaut, das 2010 etwa 1000 Mitarbeiter hatte, bei einem Umsatz von 400 Millionen Euro. Als Vorstand zeichnete er für Strategie und die operative Führung des Gesamtkonzerns verantwortlich. Infolge der Solarkrise stellte Centrosolar 2013 / 2014 den Betrieb in Europa ein. Bei der Centrosolar America Inc., dem amerikanischen Ableger, ist er bis heute als Aufsichtsrat aktiv.

 

Er lebt zusammen mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Norderstedt in Schleswig-Holstein.