Pressemeldung

Prof. Dr. Holger Kapels ist neuer stellvertretender Institutsleiter des Fraunhofer ISIT

28. Januar 2021

Das Fraunhofer ISIT hat einen neuen stellvertretenden Institutsleiter. Prof. Dr. Holger Kapels folgt in dieser Funktion Prof. Dr. Bernhard Wagner, der Ende vergangenen Jahres in den Ruhestand gegangen ist.

Prof. Dr. Holger Kapels

Prof. Kapels arbeitet schon seit 2014 am Fraunhofer ISIT. In den letzten Jahren war er Leiter des Geschäftsfeldes Leistungselektronik, eine Position, die er auch weiterhin ausüben wird. Er hat in dieser Zeit sein Geschäftsfeld strategisch neu ausgerichtet, zahlreiche Zukunftsthemen etabliert und Erfahrungen gesammelt, die ihm auch bei seiner neuen Aufgabe helfen werden.

 

„Wir haben begonnen neben dem Silizium das neue Material Galliumnitrid, mit großem Potential für die weitere Miniaturisierung und Effizienzsteigerung von Leistungsbauelementen, einzuführen. Dieser Prozess ist noch nicht abgeschlossen und wir haben hier noch viel vor“, so Kapels.

 

Besonders erfolgreich war das Geschäftsfeld Leistungselektronik in den vergangenen Jahren bei der Entwicklung und Umsetzung von Systemprojekten wie beispielsweise in dem norddeutschen Verbundprojekt NEW 4.0 (Norddeutsche Energiewende 4.0) mit über 60 Partnern aus Wissenschaft und Industrie und mit dem Ziel, die Energiewende erfolgreich zu meistern. Die Forschergruppen des ISIT-Geschäftsfeldes haben in diesem Projekt Technologien und Materialien für die Leistungselektronik wie auch für die Batterietechnik weiterentwickelt, um diese dann erfolgreich in Systeme zu integrieren.

Holger Kapels bringt für seine neue Aufgabe als stellvertretender Institutsleiter vielfältige Erfahrungen aus der Industrie mit. Er hat mehrere Jahre bei verschiedenen Industrieunternehmen im Bereich Forschung und Entwicklung gearbeitet, zuletzt als Leiter einer Entwicklungsabteilung.

Neben seinen Tätigkeiten am Fraunhofer ISIT ist Holger Kapels auch Professor für Halbleiterbauelemente der Leistungselektronik an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, eine gute Ergänzung, denn so kann er mit topaktuellen Entwicklungen seine Studierenden begeistern und neues wissenschaftliches Personal kompetent und qualifiziert ausbilden.

Prof. Holger Kapels freut sich auf seine neue Aufgabe.

„Am ISIT schätze ich vor allem die vielen engagierten und sehr gut ausgebildeten Kolleginnen und Kollegen sowie die exzellente Infrastruktur. Wir sind damit gut gerüstet, den hohen Ansprüchen der Industrie an unsere Entwicklungsarbeiten gerecht zu werden und wir können auch von unserer Seite Entwicklungsimpulse initiieren.“